Emil Weis Opals fördert Drittplatzierte der GOLDENEN NOVA 2020

Emil Weis Opals fördert Drittplatzierte der GOLDENEN NOVA 2020

Den dritten Platz belegt dieses Jahr Maren Schulz von Maarts Manufacture mit ihrer Kette “Goldene Geometrie“ zum Thema „Die Goldenen 20er – Inspiriert vom Zeitgeist der 1920er“. Was gefällt Ihnen an diesem Schmuckstück?

Tanja Schütz, Inhaberin: Form und Farbgebung spiegeln Eleganz wider, dies wird noch durch die geometrischen Formen unterstützt. So kann ich mir das Schmuckstück sowohl im Alltag zu legerer Kleidung, als auch zur Abendgarderobe vorstellen.

Wie gut wurde das Thema Ihrer Meinung nach umgesetzt?

TS: Wenn man sich mit Bildern oder Filmen aus und über diese Zeit beschäftigt, sieht man, dass das Schmuckstück hervorragend in den Charleston-Look der Goldenen 20er passt. Das Thema ist sehr schön und treffend umgesetzt worden.

Den Drittplatzierten unterstützen Sie mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 600 €. Mit welcher Motivation fördern Sie als Partner den Nachwuchswettbewerb?

TS: Wir freuen uns darüber, jungen Talenten eine Möglichkeit zu geben, sich mit unserem Einkaufsgutschein einen Einblick in die faszinierende Welt der Opale geben zu können.

Inwieweit sehen Sie den Wettbewerb als Chance für einen Newcomer?

TS: Newcomer können bei dieser Gelegenheit versuchen, in der Branche Fuß zu fassen, sich einen gewissen Bekanntheitsgrad zu schaffen und Aufmerksamkeit zu erregen. Auf dieser Plattform hat man die Möglichkeit, Kontakte in der Branche – zu anderen Designern, Juwelieren, aber auch Edelsteinhändlern, wie unserer 115 Jahre alten Opalschleiferei – zu knüpfen.

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*